Enthaarung mit Zuckerpaste: die Anwendung

Sugaring Anwendung
Sugaring Anwendung mit der sogenannten Flicktechnik

Die von uns verwendete Zuckerpaste ist zu 100 % ein Naturprodukt bestehend aus Zucker, Wasser und Zitrone und damit auch für Allergiker geeignet. Die Haarentfernung kann auf allen Körperstellen angewendet werden. Im Gegensatz zum Wachs beim klassischen Waxing wird die Zuckerpaste bei Körpertemperatur angewendet, wodurch Brennen auf der Haut und Rötungen vermieden werden. 

 

Die Zuckerpaste wird zuerst entgegen der Haarwuchsrichtung aufgetragen, so dass die Haare vollständig umschlossen werden. Zudem kann damit und auch aufgrund der weichen Konsistenz der Paste auch ein Teil in die Haarfollikelöffnung eindringen und das Haar weiter innen erfassen. Mit der sogenannten Flicktechnik wird die Zuckerpaste dann in Bahnen in Wuchsrichtung wieder abgezogen. Ein Einwachsen der nachkommenden Haare kann mit dieser Technik deutlich reduziert werden.

Dadurch, dass die Zuckerpaste nicht auf der Haut klebt, sondern nur das Haar umschließt, wird das Schmerzempfinden beim Abziehen deutlich gesenkt.

 

Das Ergebnis ist eine absolut gründliche Enthaarung sowie nachhaltig und langanhaltend (in der Regel bis zu vier Wochen). Zudem verlangsamt sich das Wachstum und die nachwachsenden Haare sind viel feiner und oft auch heller.  


Bitte beachten Sie vor bzw. nach Ihrem Sugaring Termin die folgenden Tipps

  • Bitte nehmen Sie bis mind. 14 Tage vor Ihrem Sugaring Termin keine Enthaarung mehr vor, die Haare müssen mind. 3mm, besser 5mm Länge haben.
  • Am Vortag empfehlen wir ein leichtes Peeling, ebenso ist ein Saunabesuch eine optimale Vorbereitung auf das Sugaring.
  • Benutzen Sie bitte keine creme- oder ölhaltigen Duschgels bzw. benutzen Sie am Vortag und Tag der Enthaarung keine Bodylotion mehr.
  • Bitte gehen Sie 12h vor und nach dem Sugaring nicht in die Sonne bzw. ins Solarium.
  • Ebenso empfehlen wir keinen schweißtreibenden Sport kurz vor und nach der Enthaarung.